. .

Publikationen

Köhlke, H.-U. (1992). Gruppen-Verhaltenstherapie in der gesetzlichen Krankenversicherung der BRD. Eine kritische Auseinandersetzung aus Praxis-Perspektive. Verhaltenstherapie, 2, 55-61.

Köhlke, H.-U. (1992). Aktuelle verhaltenstherapeutische Standardprogramme: Moderner Rückschritt in die Symptomtherapie?! Verhaltenstherapie, 2, 256-262.

Köhlke, H.- U. (1993). Symptomzentrierte Standardtherapie oder eine am Verstehen orientierte Verhaltenstherapie ? Verhaltenstherapie, 3, 45-49.

Köhlke, H.-U. & Kuhr, A. (1993). Standard-Symptom-Therapie versus hintergrund-orientierte Verhaltenstherapie: Vorgeschichte und Fortsetzung einer aktuellen Kontroverse zwischen wissenschaftlicher Therapievorstellung und „renitenter“ Praxiswirklichkeit. Verhaltenstherapie und psychosoziale Praxis, 25, 229-246.

Köhlke, H.- U. (1994). Plädoyer gegen psychotherapeutische Standardisierung. pro familia magazin, 22, 17-21.

Köhlke, H.- U. & Köhlke, K. (1994). Verhaltenstherapie bei Tieren: Besonderheiten und spezifische Problematik aus psychologischer Sicht. Kleintierpraxis, 39, 175-180.

Köhlke, H.-U. (1995). EBM-Reform: Psychotherapie – Dringend gebotene Änderung der Gruppenpsychotherapie-Ziffern. Mitteilungen VVPN.

Köhlke, H.- U. (1996). Integrationsmodell oder Sektionsmodell? Psychotherapeut, 41, 267-274.

Köhlke, H.- U. (1997). Die Zukunft der verhaltenstherapeutischen Praxis – Spezialisierung? Ein Versuch zur Verständigung zwischen Forschung und Praxis. In H. Reinecker & P. Fiedler (Hrsg.), Therapieplanung in der modernen Verhaltenstherapie. Eine Kontroverse (S. 63-79). Lengerich: Pabst.

Köhlke, H.- U. (1998). Qualitätssicherung durch Gutachterverfahren: Aber – wie qualitätsgesichert ist das Verfahren selbst? In A.R. Laireiter & H. Vogel (Hrsg.), Qualitätssicherung in der Psychotherapie und psychosozialen Versorgung (S. 785-832). Tübingen: dgvt-Verlag.

Köhlke, H.- U. (1998). Praxis ohne Forschung – Forschung ohne Praxis? Verhaltenstherapie und Verhaltensmedizin, 19, 59-71.

Köhlke, H.- U. (1999). Hat das Psychotherapie-Gutachterverfahren (noch) eine Legitimation? Verhaltenstherapie & psychosoziale Praxis, 31, 435-447.

Köhlke, H.- U. (1999). Vom Regen in die Traufe? Neue "freiwillige" Qualitätskontrollen. PsychotherapeutenFORUM, 6, 28-30.

Köhlke, H.- U. (2000). Das Gutachterverfahren in der Vertragspsychotherapie. Eine Praxisstudie zu Zweckmäßigkeit und Verhältnismäßigkeit. Tübingen: DGVT-Verlag.

Köhlke, H.- U. (2000). Psychotherapie-Gutachterverfahren: Formulare zur Rationalisierung des Berichtsaufwands. Materialie Nr. 42. Tübingen: DGVT-Verlag.

Köhlke, H.- U. (2000). Keine Sicherstellung von Gruppenpsychotherapie als Kassenleistung. Dringend notwendige Reform der PT-Richtlinien und EBM-Ziffern. Verhaltenstherapie & psychosoziale Praxis, 32, 91-98.

Köhlke, H.- U. (2000). Vortrag v. 29.08.2000, Pro & Contra: Das Gutachterverfahren in der Vertragspsychotherapie, Psychotherapeuten FORUM, 6, 17-20.

                                    Bericht über Pro & Contra: Das Gutachterverfahren in der Vertragspsychotherapie, Psychotherapeuten FORUM, 6, 21-25.

Köhlke, H.- U. (2001). Zur Verhältnismäßigkeit des Psychotherapie-Gutachterverfahrens. Psychotherapeuten FORUM, 8, 5-11.

Köhlke, H.- U., Kommer, D., Richter, R. (2001). Modellprojekt zur Erprobung eines Qualitätssicherungssystems in der ambulanten psychotherapeutischen Versorgung. Psychotherapeuten FORUM, 8, 17-25.

Köhlke